Frerk, du Zwerg!

Frerk, du Zwerg!
Von: Finn-Ole Heinrich

Hörprobe (bitte Titel anklicken): 

Regie: -
Sprecher: Finn-Ole Heinrich
Genre: Lesung
Spielzeit: 68 Min
Zielgruppe: ab 6 Jahren Produktion/Verlag: HÖRCOMPANY
Produktionsjahr: 2011
ISBN: 978-942587-14-3

Der kleine Frerk wird von allen Kindern "Du Zwerg!" gehänselt, und er hat es nicht gerade leicht in der Schule oder auch zu Hause mit seiner übervorsichtigen Mutter. Eines Tages bricht eine "beknackte", fingergroße Zwergentruppe in sein gewohntes Leben ein und stellt es so auf den Kopf, dass Frerk einfach ein anderer werden "muss". Es macht jedenfalls Spaß, sich seine skurrile Entwicklungsgeschichte mit den vielen anarchischen und unfrisierten Gedanken und mit den nicht gerade hygienisch einwandfreien und witzigen Episoden anzuhören. Frerks Geschichte ermutigt Kinder, so zu sein, wie sie sind und selber zu entscheiden, was gut für sie ist. Und all dies vermag der Vorleser Finn-Ole Heinrich glaubhaft zu vermitteln.

Begründung der AUDITORIX Fachjury

Der kleine Frerk hat es in der Schule und auch zu Hause ziemlich schwer. Dann aber passiert etwas Fantastisches. Frerk findet ein Ei, aus dem fünf fingergroße, zwergenähnliche Wesen schlüpfen. Sie sehen nicht nur verrückt aus und verhalten sich ebenso, sie haben auch eine eigene Sprache, in der die Wörter "Brät, brät!" offensichtlich eine besondere Rolle spielen. Diese Zwergentruppe, die nur von Frerk wahrgenommen werden kann, stellt nun dessen Alltagsleben auf den Kopf. Es macht großen Spaß, sich die temporeiche Lesung des Autors Finn-Ole Heinrich anzuhören. Manchmal glaubt man sich in "anti-autoritäre Zeiten" zurückversetzt. Aber die skurrile Geschichte mit den "beknackten Zwergen" vermeidet den pädagogischen Zeigefinger und ermutigt Kinder, so zu sein, wie sie sind.
Altersempfehlung der Jury: ab 6 Jahren

► zur Kinderjurybewertung auf Auditorix.de