Die Räuber von Kardemomme

Die Räuber von Kardemomme
Von: Thorbjørn Egner

Hörprobe (bitte Titel anklicken): 

Regie: Frank-Erich Hübner
Sprecher/Sänger: Jürgen Thormann, Gerd Köster, Matthias Ponnier, u.v.a.
Gesangstexte: James KrüssLesefassung: Claudia Kattanek
Genre: Hörspiel
Spielzeit: ca. 52 Min
Zielgruppe: ab 4 Jahren

Produktion/Verlag: WDR/sauerländer audio
Produktionsjahr: 2012
ISBN: 978-3-7373-6535-2

Die drei Räuber Kasper, Jesper und Jonatan, die sich einen Löwen als Haustier halten, leben in der Nähe der kleinen und mehr als ruhigen Stadt Kardemomme. In Kardemomme wäre wirklich alles in bester Ordnung, wenn die drei Räuber nicht ab und zu etwas klauen würden, was sie zum Leben brauchen, zum Beispiel Wurst und Fleisch, die ihnen gerade ausgegangen sind. Eines Tages werden sie auf frischer Tat ertappt und ins Gefängnis gesteckt, auch wenn dies dem Polizisten Bastian nicht leicht fällt. Aber als sie unverhofft eine Bewährungschance erhalten, können sie die zum Vorteil aller nutzen.

Begründung der AUDITORIX Fachjury

Dieser Kinderbuchklassiker des Norwegers Thorbjörn Egner ist hier in ein amüsantes und sehr unterhaltsames Hörspiel mit beschwingten musikalischen Einlagen umgesetzt worden. Den drei Räubern, die eigentlich immer nur etwas „ausfressen“ und damit ausgesprochen „kindliche“ Eigenschaften zeigen, kann man im Grunde nicht so recht böse sein. Mithin dürfte auch die einfache Botschaft der Geschichte bei jüngeren Kindern gut ankommen: Wenn man etwas ausfrisst, muss man dafür gerade stehen. Aber man kann auch immer darauf hoffen, dass man eine Chance bekommt, den Fehler „gut“ zu machen. Was die Gestaltung des musicalähnlichen Hörspiels angeht, besticht die gut ausbalancierte Kombination von Erzählertext, Dialogen, Musik, Songs und Geräuschen. So entsteht eine rhythmisch aufgebaute Mini-Krimi-Parodie, bei der man förmlich spürt, dass alle Beteiligten Spaß an der Produktion hatten. Und dieser Spaß überträgt sich fast wie von selbst auch auf kleine und große Zuhörer.