Bär und Biene – Kleine Geschichten über das Entdecken

Bär und Biene – Kleine Geschichten über das Entdecken
Von: Stijn Moekaars

Hörprobe (bitte Titel anklicken): 

Bär und Biene sind nicht nur dicke Freunde. Sie haben auch etwas ganz Einzigartiges: den Nachdenkstein. Dort können sie sich wunderbar Gedanken machen, z.B. über das Denken und das Vergessen, über Ärger, der Bauchweh macht, übers Anderssein, übers Nasswerden oder übers Böse sein und sich Versöhnen.

Begründung der AUDITORIX Fachjury

Liebe, feinfühlige und dabei gar nicht kitschige Geschichte über echte, gelebte Freundschaft. Insgesamt ist die Sprache recht kindgemäß, ohne kindtümelnd zu werden. Der Stil ist leicht, unterhaltsam mit Witz und (sprachlichen) Überraschungen. Die Inhalte haben dagegen Tiefe und regen zum Weiterdenken oder zu Gesprächen danach an. Nina Petri passt sich mit ihrem Vortrag der klaren Struktur der Geschichte gekonnt an. Bär und Biene haben eindeutige Stimmfärbungen, die voll dem jeweiligen Temperament entsprechen. Die Musik von Henrik Albrecht unterstützt die Lesung perfekt und trägt zu einem Hörbuch bei, das ideal ist für Kinder sogar schon ab vier Jahren.

Altersempfehlung der Jury: ab 3 Jahren