Anton taucht ab

Anton taucht ab
Von: Milena Baisch

Hörprobe (bitte Titel anklicken): 

Regie: Maidon Bader
Sprecher: Lyonel Holländer, Rahel Ohm, Joachim Nimtz u.a.
Musik: Clemens Haas
Genre: Hörspiel
Spielzeit: ca. 50 Min
Zielgruppe: ab 8 Jahren

Produktion/Verlag: Der Audio Verlag
Produktionsjahr: 2012
ISBN: 978-3-86231-202-3

Der (Ich-)Erzähler Anton ist genervt. Mit Opa und Oma soll der Fast-Viertklässler Ferien auf einem Campingplatz machen. Nicht mal einen Swimmingpool gibt es da, sondern nur einen „horrormäßigen“ Badesee. Und auch die Kinder, die da ständig vom Badesteg ihre „Arschbomben“ ins Wasser setzen, öden ihn an. Doch seine Stimmung bessert sich, als sein Opa beim Angeln einen kleinen Barsch fängt. Den rettet er gleichsam vor dem Tod und baut eine Art Ersatz-Freundschaft zu ihm auf.

Begründung der AUDITORIX Fachjury

Das aufwendig produzierte Hörspiel nach der gleichnamigen preisgekrönten
Buchvorlage von Milena Baisch gibt Kindern zum einen durch Antons Monologe einen behutsam gezeichneten Einblick in das „schräge“ Innenleben eines „Verlierers“, wie Anton sich bei allem drastischen Sprücheklopfen selbst bezeichnet. Zum anderen nimmt es auch in den dialogisch aufgebauten Szenen nachvollziehbar Lebensthemen auf (wie Mut zeigen, Freunde finden, Unsicherheiten und Ängste überwinden, Alleinsein, die Freizeit nutzen können oder Konflikte austragen) und fordert damit die Nachdenklichkeit von Kindern heraus. 

Dass man Antons „Abtauchen“ von Anfang bis Ende voller Spannung verfolgt, liegt vor allem an der Sprecherleistung von Lyonel Holländer, dem es gelingt, den Anton mit all seinen Problemen und Widersprüchen im Wortsinne lebendig darzustellen. Aber auch die atmosphärisch passende Musik und die sinnvolle Verwendung von Klängen und Geräuschen tragen zu einem gelungenen Hörerlebnis bei.